Liebe BesucherInnen meiner Webseite,

 

der Juni 2016 war eine intensive Zeit. Nach einem kurzen Sommerfrischeausflug ins Mühlviertel (Österreich) und einige Reisen innerhalb Europas bin ich nun drauf und dran weiter an Konzepten für neue Fotografien zu arbeiten. Die nächsten Monate bringen einen Dokumentarfilmbeitrag, eine Zusammenarbeit im Wiener WUK sowie eine Einzelausstellung mit sich. Man darf gespannt sein!

__________________________________________________________________________________

Es war das richtige Zeichen, dass ich im Finale für den Covermodel Wettbewerb des österreichischen Frauenmagazins "WIENERIN" war. Ich habe nicht gewonnen, weil ich krank im Bett lag:

 

"Ich hatte mir auf die Frage "Warum ich Covermodel werden möchte" die letzten 2-3 Wochen viele Gedanken gemacht und Antworten zurecht gelegt. Eine meiner Antworten wären diese drei Worte gewesen: "Es ist 2016!" (Eine Referenz auf die Rede Christian Kerns auf der Regenbogenparade, der er als erster Bundeskanzler Österreichs offiziell beiwohnte.)" - Juli 2016, Veronika Merklein

 

„Das österreichische Frauenmagazin WIENERIN hat, soweit ich das nachvollziehen kann, die letzten Jahre eine einzige mollige Frau auf ihrem Cover abgebildet, von anderen (intersektionellen) „Außergewöhnlichkeiten“ ganz abgesehen. Damit etwas Ungewöhnliches gewöhnlich werden kann, müssen wir uns daran gewöhnen – Gewohnheiten fangen nicht zuletzt bei Sehgewohnheiten an.“ - Mai 2016, Veronika Merklein

 

Needless to say: Ich bin noch immer sehr betrübt darüber, obwohl ich Nina Legat, für die ich in der Vorrunde abstimmte, für ihren Sieg gratuliere. Das soll aber die Freude darüber nicht schwächen, dass mich meine UnterstützerInnen und FreundInnen auf's Cover ihres Fanzines "INSEJN" gebracht haben. Danke an Mirjana und Nina! <3

__________________________________________________________________________________

Foto: Monika Sobczak
Foto: Monika Sobczak

 

Ich bin überglücklich, bei den PAS - Performance Art Studies in der Galerie Stock hier in Wien meine ersten Lehrerfahrungen gesammelt zu haben, inklusive meiner Lecture "I am not a Performance Artist", was viele Diskussionen hervorrief. Ich bedanke mich bei Johannes, Monika, Matthias, Michael, Burcak, Amelia, Carmen, Antje, Felipe, Zarko, Roberta, Elisa sowie last but not least bei Michaela Stock für das wunderbare Dopust - Days of Open Performance - Festival. Ich freue mich umso mehr, dass ich auch bei PAS #49 I neighboorhoud in Bratislava einen feinen Gastauftritt haben werde.

__________________________________________________________________________________

Mein Dokumentationsvideo "Life-Long Weight-Gaining" wurde von Virgie Tovar neben vier anderen wunderbaren Filmen für das Filmscreening

Lose Hate Not Weight: Fat Positive Short Films

ausgesucht und Ende Juni 2016 gezeigt.

__________________________________________________________________________________

Mit meinen grandiosen Mitstreiterinnen Bobby Be von der österreichischen Plus-Size-Plattform CURVECT und "Venus in echt"-Autorin Rhea Krcmárová haben wir 2016 die Initiative CurVienna ins Leben gerufen und am 24. April das erste große Plus-Size-Modeevent realisiert. Wir sind sehr stolz, dass uns viele große österreichische Medien angekündigt haben:

 

Unsere gesamte Dokumentation mitsamt Downloadfile gibt es jetzt auf unserer Webseite. Das Interview mit Bobby und mir bei dem österreichischen Radiosender FM4: https://soundcloud.com/veronika-merklein/curvienna-fm4mp3. Bald könnt ihr auch für einen Preis abstimmen, für den wir uns beworben haben. Stay tuned!

Auch hat Virgie Tovar in Take The Cake: Fat Babes In Vienna ihre Eindrücke niedergeschrieben:

__________________________________________________________________________________

Außerdem ist der erste Teil "Das schöne und brutale (Innen)leben der Menschen" eines sehr langen Interviews auf Curvect veröffentlicht. Dieses Mal geht's um Kunst, die nächsten Male um Body-Positivity und das Verhältnis zum eigenen Körper.

__________________________________________________________________________________

Meine Performance "erdbeermilch" ist außerdem Teil des "Hotel Obscura"-Dokumentationfilms (18min, Regie: Anatol Bogendorfer, kuratiert von Die Fabrikanten), der am 22. und 23. April 2016 in Linz auf dem Crossing Europe-Festival gezeigt wurde:

__________________________________________________________________________________

Auch haben "Die Fabrikanten" ein schönes Interview mit mir über Performancekunst zusammen geschnitten. Ein großes Dank dafür:

__________________________________________________________________________________

Wie immer mit herzlichen Grüßen aus dem Äther verbleibend,

Ihre/Eure Veronika Merklein